„Nachhaltigkeit first!?“ Nachhaltigkeitskongress in Augsburg

Nachhaltiges Leben und Wirtschaften geht uns alle an – sowohl im Globalen als auch in den Kommunen können wir Ressourcen schonen und umweltschützend leben.

Landesvorsitzender Eike HallitzkyDarum ging es bei der zweiten bayernweiten Nachhaltigkeitstagung „Nachhaltigkeit first!?“ in Augsburg, zu der das Zentrum für nachhaltige Kommunalentwicklung in Bayern, RENN.süd und die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) von Engagement Global einluden.

Unser Landesvorsitzender Eike Hallitzky erörterte auf dem Podium, unter welchen Bedingungen die Kommunen nachhaltiger werden können. Diskutiert wurde die Bedeutung von Gerechtigkeit und Demokratie sowie die Chancen einer nachhaltigen Beschaffung und von flächensparendem Wohnungsbau. Gute Beispiele fanden ebenso Platz wie Erfahrungsaustausch und eine Ideensammlung für eine gerechte und nachhaltige Zukunft. Im Zentrum der Veranstaltungen stand, bayerische Kommunen für eine globale nachhaltige Entwicklung zu motivieren und zu gewinnen.

Eike Hallitzky: „Es gibt unzählige vorbildliche Beispiele auf lokaler Ebene, wie wir in Zukunft gerechter und nachhaltiger leben und wirtschaften können. Ich war mir aber auch mit BN-Chef Richard Mergner in unserer klaren Forderung nach einem starken staatlichen Rahmen für Nachhaltigkeit einig: Klima- und Artenschutz können nicht als „Freiwillige Leistungen“ auf die kommunale Ebene abgeschoben werden!“

Die Veranstalter*innen setzen sich dafür ein, dass die Veranstaltungsreihe zur Nachhaltigkeit weiter fortgesetzt werden.